ARCHITECTURAL GEM - Für mich gehört Kopenhagen zu den schönsten Städten Skandinaviens. In der Hauptstadt Dänemarks dominiert Gelassenheit und pure Simplizität. Die Dänen lieben das Leben uns sehen viele Dinge gelassen und gehören nicht ohne Grund zu dem glücklichsten Volk Europas. Die Stadt ist einfach atemberaubend und für eine Städtereise ideal. Insbesondere die Attraktionen wie Museen oder aber auch die charmanten Cafés sind ideale Ausgangspunkte um eine schöne Zeit zu verbringen. Hierbei darf natürlich nicht das passende Hotel fehlen. In diesem Zusammenhang möchte ich heute euch das Hotel Ottilia by Brøchner Hotels vorstellen. Das charmante Designhotel im Herzen Kopenhagens hat es mir nämlich mehr als angetan!

 

Hotel Ottilia by Brøchner Hotels - DAS DESIGN 

 

Ottilia ist ein wunderschönes Boutique-Hotel und gehört zu der renommierten Hotelkette Brøchner Hotels. Das Hotel wurde im Januar 2019 neu eröffnet und die Eröffnung ist ein Leuchtturmprojekt für Kopenhagen. Denn das Hotel wurde in einem ehemaligen Carlsberg-Brauereigebäude im neuen Stadtteil Carlsberg eröffnet, benannt nach der Frau von Carl Jacobsen, dem Gründer und Braumeister von Carlsberg. 

Durch die moderne Architektur, coole Läden, Restaurants und Altbauten in der unmittelbaren Umgebung ist hier ein spannender Kulturmix entstanden. In fußläufiger Nähe befindet sich das Meat Packing District und Vesterbro. Diese Viertel bestechen vor allem durch ihre lebendige Kultur- und Gastronomieszene. Aber auch die historische Umgebung ist ein großer Standortvorteil und gehört zu der dänischen Industriegeschichte dazu. Für uns ist diese Tatsache ein sehr einzigartiger USP und bietet einen absoluten Mehrwert für uns. Denn das ehemalige Brauereigebäude bietet eine einmalige Architektur und zeigt neben Individualität, Charme und Charakter, alle Attribute die ich an dem Designhotel schätze. 

Das Hotel Ottilia fokussiert sich schwerpunktmäßig auf den Industrial Look. Markante Key-Words, die zum Hotel passen wären: Urwüchsig, schnörkellos, rau, aber zugleich mit einer typischen skandinavischen Eleganz versehen. Das vorrangige Ziel der Architekten war es, die Geschichte der Gebäude in den Mittelpunkt zu rücken und hierbei den historischen Wert herauszustellen. Daher wird der Industrial Look mit Stahl- und Beton-Tragwerkselemente der Bestandsbauten ergänzt und Bezug auf die Oberflächen-Ästhetik der neuen und insgesamt 155 Zimmern und Suiten integriert. Hierbei ist die Inneneinrichtung sehr lässig, clean und stilsicher. Die beiden Gebäude, in denen sich das Hotel Ottilia befindet, waren einst Lager- und Produktionsstätten für Getreide und Bier für die berühmte Carlsberg-Brauerei. Die industrielle Architektur wurde feinfühlig neu interpretiert und konzipiert. Neben dem klassischen Hotelangebot ist ein tolles Café im Erdgeschoss und auch zwei Bars sowie eine Dachterrasse mit einem Restaurant eingezogen. Für die Gastronomieszene auf alle Fälle eine weitere tolle Möglichkeit um das Viertel und auch das Hotel näher kennenzulernen.

Hotel Ottilia by Brøchner Hotels - DAS ZIMMER 

 

Nicht nur das Hotel hat einzelne, historischen Bauelemente in die neue Innenarchitektur integriert, sondern auch die Zimmer wurden sorgsam geplant, ohne die ursprünglichen Elemente zu vergessen. Wichtig war es vor allem diese elementaren Elemente beizubehalten und zu verstärken. Die Zimmer zeigen sich in einer schlichten Eleganz mit einer gediegen einfachen Möblierung, Eichenparkett, weißen Wänden sowie Sichtbeton. Für mich ein toller Mix mit einem durchdachten Zimmerdesign und auch die einzelnen ursprünglichen Elemente wurden hervorragend in Szene gesetzt. 

Besonders angetan hat es mir das großzügige Superior Doppelzimmer mit den großen runden Panoramafenstern. Die Panoramafenster sind mit einer halbmondförmigen Couch ausgestattet und dienen dazu um ideal hier zu sitzen und die Seele baumeln lassen. Aber auch ideal zum Betrachten der nächtlichen Kulisse oder zum Beobachten des Treibens auf dem Bryggernes Plad. Die gelassene Atmosphäre setzt sich auch in den Bädern fort. Hier wird besonders das Bild geprägt durch super tolle Edelstahl- und Glaselemente sowie Keramikfliesen. Diese erinnern einen subtil an die alte Keramikfassade des Gebäudesockels der Brauerei. Denn nahezu alle Bäder haben ausdrucksvolle keramische Wand- und Bodenfliesen der Serie Craft von Agrob Buchtal. Diese Fliesen kommen an Wand und Boden zum Einsatz. Diese Serie wird im klassischen Tunnelofen hergestellt und durch das natürliche Spiel des Feuers beim Brand entstehen leicht changierende Glasuren. 

Hervorgehoben wird dieser authentische Charakter der Fliesenkollektionen durch das Riemchenformat und wirken im Badezimmer sehr heimelig im Sinne des mittlerweile international gebrauchten dänisch-norwegischen Begriffs Hygge. Dieser Ausdruck steht für ungezwungene, lockere und herzliche Behaglichkeit, Wärme, Geborgenheit und Gemütlichkeit. Die zahlreichen historischen Komponenten und Stilelemente im Zimmer bilden einen spannenden Kontrast zur luxuriösen Einrichtung und der zeitgenössischen Inneneinrichtung.

Hotel Ottilia by Brøchner Hotels - DAS HAUS 

 

Zu den Highlights des Hauses zählt auf jeden Fall die wunderschöne 360-Grad Terrasse auf dem Rooftop mit wunderschönem Blick über ganz Kopenhagen. Hier kann man an sonnigen Tagen einfach nur die Seele baumeln lassen oder sein morgendliches Frühstück zu sich nehmen. Apropos Frühstück. Das ist mitunter auch ein weiterer Highlight-Punkt im Hotel Ottilia. 

Das Frühstück ist getreu dem Motto „Good Morning - It's Organic“ sehr gesund und zu einem großen Anteil aus Bio-Anbau. Für mich eindeutig ein wahres Frühstückserlebnis. Perfekt für einen guten Start in den Tag samt einer positiven Bilanz für unseren ökologischen Fußabdruck. Denn viele Zutaten für das Frühstück sind nicht nur aus dem Bio-Anbau, sondern auch aus der direkten Region. Im offenen Buffet gibt es köstliches frisch gebackenes Brot, eine große Auswahl an Frühstücksflocken, Joghurt mit hausgemachten Belägen, saisonale Früchte, Säfte, Smoothies und viele weitere regionale Spezialitäten. Für alle die gerne am Morgen einen leckeren Cappuccino, Grüntee oder auch einen frisch gepressten O-Saft verzichten können, sollten die große Auswahl im Hotel definitiv austesten. Als letztes Highlight möchte ich nicht den wunderschönen Pool im Keller des Hauses nicht unerwähnt lassen. Der kleine SPA-Tempel besticht nicht nur durch sein wirklich einzigartiges Design, sondern auch seine gemütliche Atmosphäre und sein ausgiebiges Relaxangebot. Hier kann man sich wirklich prima nach einem ausgiebigen Sightseeing-Trip entspannen und auf den Abend einstimmen.

All pictures are from: Hotel SP34 by Brøchner Hotels (c)