CLASSIC SILHOUETTE FROM 1647 - Letzten Monat waren wir mental noch in Dänemark unterwegs und haben uns Sehnsuchtsvoll den verzauberten Gassen hingegeben. Nun geht es in das wohl noch stärker pulsierende Nachbarland, nämlich Schweden. Die erste Stadt, die vielen hierzu einfällt, ist natürlich die Metropole Stockholm und genau dieses Ziel peilen wir nun imaginär an. Denn Stockholm ist nicht nur die Hauptstadt von Schweden, sondern ist vielmehr eine innovative Stadt mit vielen kreativen Köpfen. Aber auch die offene Art der Stockholmer und die unterschiedlichen kulturellen Strömungen und als auch die kreativen Ideen, die in Stockholm ihre Heimat haben sprechen, für diese Stadt. 

Mir gefällt die Stockholm vor allem, da es ähnlich wie Berlin ein pulsierendes Reiseziel ist und in Sachen Innovationen in den Bereichen wie Musik, Design, Mode weltweit ganz vorne mitspielt. Aber auch die schwedische Küche hat sich in den letzten Jahren markant weiterentwickelt. In den letzten Jahren hat Stockholm große gastronomische Sprünge gemacht und hierbei gab es sogar preisgekrönte Köche und Restaurants die ausgezeichnet wurden. Um Stockholm besser kennenzulernen, sollte das passende Hotel natürlich nicht fehlen. In diesem Zusammenhang möchte ich heute das Hotel Frantz vorstellen. 

 

Hotel Frantz Stockholm - DAS DESIGN 

 

Das Boutique-Hotel Frantz (BW Premier Collection) gehört ursprünglich zu der Hotelgruppe Best Western, ist aber ein eigenständiges Hotel und wird unternehmerisch unabhängig und individuell geführt. Das neu renovierte Boutique-Hotel liegt besonders günstig in Slussen und nicht unweit entfernt von der Stockholmer Altstadt. Für alle die noch nicht in Stockholm waren sollten wissen, dass Stockholm aus vielen kleinen Inseln besteht - insgesamt 14 Inseln. Daher gibt es vor Ort auch viele Schleusen und Brücken die zum Beispiel auch den See Mälaren mit der Ostsee und die einzelnen Stadtbezirke verbinden. 

Das Hotelgebäude stammt aus dem Jahre 1647 und ist gegenwärtig über 374 Jahre alt und denkmalgeschützt. Das Hotel wurde ursprünglich von dem Schneidermeister Frantz Bock erbaut, hier schneiderte Frantz individuelle Gewänder für seine Kunden. Inspiriert wurde Frantz von umliegenden Musen, jedes Gewand sollte die Persönlichkeit des Kunden zum Ausdruck brachten und auch seine Sorgfalt war stets sein Aushängeschild. Er war nicht nur ein modebewusster, sondern auch ein aufgeschlossener Mensch mit Sinn für alles Neue. Alle diese Merkmale die Persönlichkeit von Frantz Bock beschreiben, sind nun auch ein Teil des Boutique-Hotels Frantz. So wurde auch der Name des Hotels nach ihm benannt und die historische Bedeutung bekommt eine tolle Widmung für das Hotel. Das Hotel basiert aus einer Backsteinkonstruktion, die zu den ältesten Gebäuden der Stadt gehören. Auch viele der historischen Elemente sind erhalten geblieben, wie die beispielsweise die Stuckornamente an der Hotelfassade. Auch das Hotelinnere kann sich mehr als sehen lassen, denn viele internationale Einflüsse aus Städten wie Berlin, New York aber auch die Altstadt und Södermalm spiegeln sich in der Inneneinrichtung wider. 

Für mich verströmt das Innendesign ein historisches und gleichzeitig zeitgenössisches Flair. Im Hotel dominieren ruhige Farbtöne wie Beige, Weiß und Grün, für mich trägt die Farbgebung zu einer positiven Stimmung bei, mit einer klaren Botschaft in Richtung Harmonie und Entspannung. Weitere Stilelemente wie Samt, Messing und einzelne Lichtelemente runden das Innendesign ab.

Hotel Frantz Stockholm - DIE ZIMMER 

 

Das Hotel Frantz hat es geschafft seine historische Geschichte mit vielen interessanten und prägenden Bauelemente zu kombinieren und in die neue Innenarchitektur zu integrieren. Die Zimmer wurden sorgsam renoviert, ohne dass viele ursprüngliche Stil-Elemente verloren gingen. Wichtig war es diese Elemente beizubehalten und hervorzuheben. Die Zimmer zeigen sich dabei in einer schlichten Eleganz mit einer hochwertigen Möblierung. Besonders angetan hat es mir die Zimmerkategorie FRANTZ DELUXE mit einer Größe von ca. 26 Quadratmeter und Ausblick auf die Altstadt. Außerdem hat die Zimmerkategorie ein luxuriöses Kingsize-Bett, Schlafsofa und einige Zimmer verfügen sogar über einen prächtigen Fliesenofen. Der Fliesenofen ist perfekt um sich am Abend einfach aufzuwärmen und den Abend ausklingen zu lassen, zum Beispiel bei einem Glas Wein oder Wermut. Die Stilelemente die im Zimmer dominieren sind zu einem die Bettlehne aus Samt, die Messing-Akzente bei den unterschiedlichen Leuchtelementen als auch die Garderobe. Auch das Badezimmer überzeugt durch den tollen Designfokus. Die Metro Fliesen in Grün oder Blau, je nachdem welches Zimmer man bekommt sind sehr besonders und einzigartig. Aber auch die frei stehende Badewanne als auch die Retro-Waschtische mit den markanten Standfüßen und Griffen aus Chrom bilden eine tolle Kombination zum modernen Einrichtungsstil. Für mich ein toller Mix mit einem durchdachten Zimmerdesign und auch die einzelnen ursprünglichen Elemente wurden hervorragend in Szene gesetzt. 

Für das Design und die Umsetzung war das Designer-Team Spik Studios aus Göteborg verantwortlich. Im Vordergrund stand die historische Geschichte einfließen zu lassen, wie der Lebensstil und die Lebzeiten des Schneiders wurden zur großen Inspirationsquelle. So ist auch das Interieur maßgeschneidert und die Gestaltung, sollte insbesondere die Gastlichkeit seiner Geschichte treu bleiben. Meiner Meinung nach hat hier das Designer-Team eine Punktlandung hingelegt!

Hotel Frantz Stockholm - DAS FRÜHSTÜCK

 

Das Hotel Frantz punktet neben dem exzellenten Hotelkonzept und dem einzigartigen Design auch mit seinem gastronomischen Highlight. Das Hotel hat nämlich sein hauseigenes Restaurant hier kann nicht nur gefrühstückt werden, sondern das Restaurant ist nämlich auch eine tolle Location für ein entspanntes Mittag-/Abendessen. Aber jetzt erstmal mehr zum Frühstücks-Buffet, hier gibt es köstlich frisch gebackenes Brot, eine große Auswahl an Frühstücksflocken, Joghurt mit hausgemachten Belägen, saisonale Früchte, Säfte, Smoothies und viele weitere regionale Spezialitäten. Für alle die gerne am Morgen einen leckeren Cappuccino, Grüntee oder auch einen frisch gepressten O-Saft verzichten können, sollten die große Auswahl im Hotel definitiv austesten. Wie ihr seht, könnt ihr so bestens gestärkt in den Tag starten und Stockholm erkunden. Ein klarer Pluspunkt ist zudem auch der zauberhafte Innenhof. Hier könnt ihr am Morgen in Ruhe den Tag starten und die Seele baumeln lassen. 

Wer am Abend noch ein passendes Restaurant sucht, sollte das hoteleigene Restaurant im Hotel Frantz ausprobieren. Die gastronomische Ausrichtung des Restaurants ist eine Mischung aus Einflüssen aus allen Ecken des Globus - aber mit einer eigenen Interpretation. Wichtig für das Restaurantkonzept sind die Lieferwege und die Herkunft. Alle Zutaten werden mit Sorgfalt ausgewählt wie Blatt- und Wurzelgemüse, Fleisch, Fisch - eine nachhaltige Küche, ganz einfach.

All pictures are from: Hotel Frantz Stockholm (c)