SUN IS UP – FINALLY ging es für uns beide auf die Kanaren. Da die Kanaren sehr viele kleine und große Inseln haben, ist unsere Auswahl auf die Vulkaninsel Teneriffa gefallen. Ausschlaggebend für unsere Entscheidung war mit unter auch das Hard Rock Hotel im Süden von Teneriffa. Wir beide kannten das Konzept lediglich als Hard Rock Café und die Hard Rock Hotel Resort nur aus unseren Urlauben aus den USA. Wie zum Beispiel aus Fort Lauderdale, Tampa oder Orlando, wo wir auch vor genau zwei Jahren dort unsere erste gemeinsame Kreuzfahrt und erste "Pärchen-Reise" unternommen haben. Doch ein Hard Rock Hotel in Europa kann nur cool sein, daher buchten wir berets vor drei Monaten das Hotel und so ging es vorletzte Woche endlich los!
 

Hard Rock Hotel Teneriffa - DIE ANLAGE 


Das 5-Sterne-Hotel wurde erst im Oktober 2016 eröffnet und gilt auf der gesamten Insel als absolutes Luxus/Design-Hotel. Die Anlage befindet sich dabei nur 300 Meter vom Strand entfernt. Das Hotel überzeugt durch seinen stylischen modernen Stil und ist von der Farbkomposition insgesamt sehr hell gehalten. Auch der Schwerpunkt der Farbe weiß, hat mich schon sehr an Santorini erinnert. 

Die Anlage ist sehr groß und besitzt eine große Poollandschaft, die sowohl um das Hotel gelegen ist, als auch über einen Steg erreichbar ist. Die Poollandschaft die auf der untersten Ebene gelegen ist, ist die unsere Meinung nach schönste "Rockstar-Area". Hier gibt es eine Poolbar direkt im Pool, ein DJ-Set und überall tropische Pflanzen und Palmen! Selbstverständlich gibt es nicht nur Pools und viel Sonne, sondern auch dsuper viel Musik. Somit gibt es über den Tag verteilt, viele Auftritte und Live-Acts aber dazu erfährt ihr mehr unter dem Punkt Konzept. 

Ferner gibt es eine riesige Skybar mit einer sehr wunderschönen Aussicht über ganz Teneriffa, einen Coffeeshop, verschiedene Spezialitätenrestaurants, einen Tennisplätze, einen großen Spa Bereich (Pool, finnische Sauna, Hamam, Soft-Dampfbad etc.) und das coolste überhaupt eine Open Air Concert Arena. 
 

Hard Rock Hotel Teneriffa - DAS HOTELKONZEPT 


Das Hotelkonzept basiert auf Musik, Geschichte, Stars und einer lebendigen Museumskultur. Als wir am späten Nachmittag endlich am Hotel angekommen sind, konnten wir problemlos unseren Wagen abgeben und mussten uns nicht mehr ums Parken kümmern. Somit sind wir direkt ins Hotel marschiert und wurden gleich durch die Rockstar-Band (alias Rezeption) empfangen. Wir waren sofort erstaunt von den vielen Eindrücken und einem Auftritt einer jungen Künstlerin mitten in der Empfangshalle. 

Oliver hat sofort erste Bilder und Kleidungsstücke von Lady Gaga und Elton John entdeckt. Ich hätte das aus weiter Ferne never erkannt. Somit wurden wir als Rockstar-Gäste begrüßt und haben unsere Rockstar-Bänder erhalten. Auf dem Weg zu unserer Suite haben wir eine kleine Ausstellung von den Beatles gesehen und sind sofort stehen geblieben. Somit haben wir während unseres Aufenthalts immer wieder neue Eindrücke sammeln können und haben einiges über die internationale Musikgeschichte gelernt.
Wer ein Instrumente wie E-Gitarre, Piano oder Schlagzeug spielen kann, hat außerdem die Möglichkeit sich ein Set auszuleihen und sein eigenes kleines Konzert zu spielen. 

 

Hard Rock Hotel Teneriffa - DAS ZIMMER 


Wir hatten während des Aufenthalts eine Silver Suite. Die Suite war sehr geräumig und sehr elegant eingerichtet. Einmal vorweg, wisst ihr wie wir unser Zimmer geöffnet haben? Schlüssel?? Zimmerkarte?? Pincode?? Nein! Unser Rockstarband war zum einen unsere Bezahlkarte und auch unser Schlüssel für die Suite. Wir mussten lediglich das Armband gegen unsere Tür halten und schon hat sich unsere Tür geöffnet. Super cool!! 

Das Zimmer hat zwei Bereiche, einen geräumigen Schlafbereich und ein Wohnzimmer. In beiden Bereichen gibt es eine Stereo-Anlage mit TV-Anlage. Alle Elektrogeräte werden mit einer Universal-Fernbedienung gesteuert. Das Badezimmer war absolut unser Highlight. Alles im schwarzen Marmor gehalten und mit einem Whirlpool und sogar einer Regendusche ausgestattet. Geht´s noch besser?
Außerdem haben wir auch sehr oft unsere große Terrasse genutzt. Dort habe ich Oliver endlich auch Backgammon beigebracht! Außerdem besitzt das Zimmer einen Weinkühlschrank, sowie eine Minibar und auch die Möglichkeit seine Hemden schnell über eine Bügelstation zu ziehen. Auf den Gängen befinden sich zudem Eismaschinen für Eiswürfel und auch für den Abend gibt es eine Tea-Station im Zimmer. Also ihr könnt sehen, an alles wurde gedacht!
 

Hard Rock Hotel - DAS FRÜHSTÜCK 


Das Frühstück ermöglichte meiner Meinung den coolste Start in den Tag überhaupt. Wir haben unseren leckeren Nespresso Latte Macciato erhalten und fanden eine riesige Obst und Gemüseauswahl an Außerdem gab es ganz viel Süßes und sogar frische Waffeln! 

Da das Frühstück außerdem sehr spanisch und mediteran ausgerichtet war, fand man auch viele mediterane Highlights! Sehr lecker fand ich das selbst gebackene Olivenbrot oder die verschiedenen Shakes (Himbeere, Mango, Kiwi etc.) und frisch gepressten O-Säfte. Die Orangen aus Spanien schmecken einfach am Besten! 



 

Hard Rock Hotel - DAS ABENDESSEN 


Wir haben uns bewusst für die Halbpension entschieden und uns am Abend sehr auf das Abendessen gefreut. Sofern einen zwischendurch der Hunger überkommt, gibt es die Möglichkeit sich einen Snack gegenüber in einem süßen Cafe zu kaufen oder auch direkt im Rockstar Coffee Shop im Hotel. 

Das Buffet am Abend war sehr spanisch geprägt, was uns persönlich sehr gefallen hat! So konnte man sich frischen Fisch (Thunfisch, Lachs, Fangfrischer Fisch etc.) oder auch Fleisch (Pute, Rind, Schwein) an den Cookingstations frisch zubereiten lassen. Kombiniert haben wir den Fisch und das Fleisch eigentlich immer mit einem selbzusammengestellten Salat oder auch mit Quinoa, Reis, Tapas, Paella oder einer Suppen. Die Auswahl war riesig und die Qualität der Speisen sehr gut. Auch der der Nachtisch war super, nicht nur der Schokobrunnen war der Knaller sondern auch die Käseauswahl oder die vielen verschiedenen Früchte.